Seite auswählen

Biedermann Optik ist Gleitsicht-Experte

 

Wenn es um das Thema Gleitsicht geht, sind Experten gefordert – denn Gleitsichtbrillen sind aufwändiger als Einstärkenbrillen. Mit einer Gleitsichtbrille kann man die sogenannte Alterssichtigkeit ausgleichen und stufenlos von Nähe bis Ferne sehen. Um ein perfektes Sehergebnis zu erzielen, fließen die persönlichen Parameter ebenso in die Fertigung der Gläser ein wie die individuelle Beratung durch die Fachkräfte von Biedermann Optik.
Und mit der modernen computergestützten 3D-Messtechnik bei Biedermann lassen sich Gleitsichtgläser anfertigen, die optimal zu den jeweiligen Sehbedürfnissen passen – sogar persönliche Lebensgewohnheiten wie Autofahren oder Computernutzung werden dabei berücksichtigt. Das Ergebnis sind Gleitsichtbrillen, die so einzigartig und individuell sind wie ihre Träger selbst.

 

Wir bei Biedermann Optik legen besonderes Augenmerk auf die perfekte Anpassung von Gleitsichtbrillen an Ihre Sehgewohnheiten.

Dirk Biedermann

Geschäftsführer, Biedermann Optik

Gleitsicht-Lexikon

Im Alter lassen unsere Sehmuskeln langsam nach, sodass wir Menschen ab dem 40. Lebensjahr die Fähigkeit verlieren, Dinge in der Nähe scharf zu erkennen. Man wird Altersweitsichtig. Die Zeitung etwas weiter wegzuhalten, um sie lesen zu können, ist ein erstes Indiz dafür. Wenn Sie bereits eine Brille gegen Kurzsichtigkeit tragen, hilft dann nur noch eine Gleitsichtbrille.

Gleitsichtgläser bieten Ihnen ein stufenloses Seherlebnis. Sie sind in drei Sehbereiche eingeteilt: Den oberen Bereich für die Ferne, den unteren für die Nähe und den mittleren Bereich für Distanzen im Zwischenbereich. So bietet Ihnen eine Gleitsichtbrille einen sehr hohen Sehkomfort von Nah bis Fern.

Gleitsichtglas ist nicht gleich Gleitsichtglas. Generell kann man sagen, dass jedes Glas komfortable Sicht in Nähe und Ferne bietet. Dabei werden alle Gläser individuell auf ihren Träger angepasst. Je besser man ein Glas allerdings an seine Sehgewohnheiten anpassen lässt, desto besser kann man damit nachher sehen. Bei der Premium-Variante der Gleitsichtgläser werden z.B. 40.000 Messpunkte im Auge für die korrekte Berechnung der Gläser ausgewertet. Welches Glas für Sie das Richtige ist, finden unsere Gleitsichtexperten in einem Beratungsgespräch heraus.

Früher musste die Fassung für eine Gleitsichtbrille immer groß sein. Doch dank des technischen Fortschritts können heute alle Sehbereiche auch in kleineren Gläsern abgebildet werden. Bei einem aktuellen Gleitsichtglas reicht schon eine Höhe von 21 mm, um alle Distanzen scharf sehen zu können. Was das für Sie bedeutet: Ihnen steht die ganze Welt der Fassungsmode für Ihre neuen Gleitsichtgläser offen.